STINGWRAP
Boot Folieren Bootsfolie kaufen
Bootsfolie in verschiedenen Farben
Bootsfolie in verschiedenen Farben
Bootsfolie für das Folieren von Booten
UV Schutlaminat
Seewasser beständig
1. Farbe auswählen
ausgewählte Farbe
Bootsfolie gelb
Bootsfolie blau
Bootsfolie rot
Bootsfolie schwarz
alle Farben anzeigen

*Die Farbdarstellungen garantieren keine hundertprozentige Übereinstimmung mit den tatsächlichen Farben.

2. Länge auswählen
3. Höhe auswählen


3. Menge & Preis

*Auf Grund der aktuellen Situation kann es bei einzelnen Farben zu längeren Lieferzeiten kommen.

Eigenschaften der Bootsfolie

  • Selbstklebende Folie speziell für die Vollverklebung von Booten.
  • Diese Folie eignet sich besonders gut, wenn Du vor hast, dein Boot selbst zu folieren.
  • Höchste Haltbarkeit und Belastbarkeit.
  • Brillante Farben und besonders langlebig.
  • Ausgezeichnete Dimensionsstabilität und Glanzhaltung
  • Folie wird durch wärme elastisch und kann dann z.B. in Vertiefungen gedrückt werden.
  • Für Boote die im Salzwasser fahren geeignet.
  • Folie lässt sich bei Bedarf rückstandslos entfernen.
  • Hersteller Orafol. Qualität made in Germany.

*Dieser Artikel wird nach Kundenspezifikation angefertigt, daher besteht kein Widerrufsrecht.

empfohlenes Zubehör
empfohlenes Zubehör

Bootsfolie

Eine Bootsfolie ist eine Folie, die von dem Hersteller extra für den maritimen Bereich freigegeben wurde. Es gibt diese Bootfolien in verschiedenen Farben und sogar als Digitaldruck-Folie. Hierdurch ergeben sich unzählige Möglichkeiten, seinem Boot ein individuelles Aussehen zu verpassen. Dabei erfahren gerade ältere Boote eine erstaunliche Aufwertung und das zu einem relativ günstigen Preis. Aber auch bei neuen Booten macht das bekleben mit Folie absolut Sinn, denn der Gel Code oder Lack bleibt unter ihr Geschütz.

Bootsfolie online kaufen

In unserem Onlineshop hast Du die Möglichkeit, Bootsfolie in verschiedenen Farben und in der gewünschten Länge als Meterware einfach und sicher direkt online zu bestellen. Wähle dazu einfach die gewünschte Farbe oder Design aus und gib an, wie viel Meter du für dein Projekt benötigst. Der Preis wird dir anschließend automatisch berechnet und du kannst die Bootsfolie in den Warenkorb legen. Die Folien befinden sich auf einer Rolle und sind 1.52 m hoch. Auf Wunsch könne wir sie mittig teilen, denn gerade bei kleineren Booten oder wenn Du nur einen farbigen Streifen auf die Seite kleben möchtest, reicht meist schon eine halbe Rolle pro Seite aus.

Einfaches Verkleben der Bootsfolien dank Luftkanaltechnik

Die Bootsfolie blasenfrei zu verkleben, ist dank der Luftkanaltechnik keine Kunst mehr, welche nur Profis beherrschen. Doch wie funktioniert das Ganze? Der Kleber auf der Bootsfolie ist nicht vollflächig aufgetragen, er ist durchzogen mit einem Netz von schmalen Luftkanälen. Beim Andrücken der Folie mit einem Rakel, kann die Luft daher problemlos nach Außen entweichen und es können sich keine Blasen bilden. Erst wenn die Bootsfolie vollflächig verklebt und angedrückt wurde, verläuft der Kleber und die Kanäle schließen sich.

Boot reinigen

Als Erstes musst du die zu beklebende Fläche gründlich reinigen und entfetten. Wir nutzen zum Entfetten und Entfernen eventuell vorhandener Klebereste Isopropanol.

Bootsfolie anheften

Als Nächstes solltest du die Folie an deinem Boot mit Kreppband anheften und grob zuschneiden. Nimm dir für das Folieren am besten eine 2. Person zur Unterstützung dazu.

Bootsfolie zuschneiden

Schneide die Folie ungefähr 10 cm größer als die zu beklebende Fläche.

Bootsfolie mit Kreppband fixieren

Fixiere nun die Folie mittig mit Kreppband und klapp sie bis zur Hälfte um.

Bootsfolie vom trägerpapier ablösen

Jetzt kannst du das Trägerpapier von der Folie abziehen und abschneiden.

Bootsfolie unter Spannung auf dem Boot positionieren

Klapp als Nächstes die Folie unter leichter Spannung wieder zurück und achte darauf, dass sie faltenfrei aufliegt. Die Folie klebt nicht sofort und du kannst die Position falls nötig mehrfach korrigieren.

Bootsfolie vom Trägerpapier lösen

Sitzt die erste Seite, kannst du das Kreppband in der Mitte entfernen und auch das Trägerpapier von der rechten Seite entfernen.

Bootsfolie zu 2. verkleben

Die Folie solltest du mittig etwas andrücken oder sie besser noch von einer 2. Person festhalten lassen. So verhinderst du, dass die Folie herunter fallen kann, wenn du die rechte Seite über die zu beklebende Fläche spannst.

Bootsfolie mit einem Rakel mitt andrücken

Liegt die Folie faltenfrei auf, kannst du damit beginnen, die Folie mit dem Rakel anzudrücken. Dies gelingt am besten, wenn du zuerst aus der Mitte heraus einen schmalen Streifen nach links und rechts andrückst.

Bootsfolie mit dem Rakel andrücken

Anschließend kannst du die Folie am Rand noch einmal lösen und gleichmäßig nach oben und unten spannen. Beginne auch hier wieder in der Mitte und drück die Folie gleichmäßig mit dem Rakel bis zur Außenkante fest.

Bootsfolie zuschneiden

Zum Schluss schneidest du die überschüssige Folie einfach an den Rändern mit einem Cuttermesser ab. Um eine gerade Schnittkante zu erhalten, kleb dir am besten einen Streifen Kreppband entlang der Line, an der du später schneiden möchtest und führe dann das Messer entlang des Kreppbandes.

farbige Bootsfolie

Hast du dein Boot mit der Bootsfolie farbig foliert, kannst du es mit individuellen Aufklebern oder Schriftzügen personalisieren.

FAQ

Die Ränder der Folie solltest Du nach dem Du die Folie verklebt hast, noch einmal mit einem Heißluftföhn erwärmen und noch einmal fest andrücken. Durch die Wärme und den Druck schließen sich die Luftkanäle und der Kleber kann seine volle Klebkraft entwickeln. Die Ränder musst Du anschließen mit Kantenschutzlack bestreichen, damit stellst Du sicher, dass sich die Folie nicht ablösen kann.

Abgesehen von Beschädigungen durch äußere Einflüsse kann man mit einer Lebensdauer von mindestens 7 Jahren rechnen. Kratzer und Beschädigungen sind ärgerlich, allerdings musst Du dir keine Sorgen machen, dass sich die Folie in diesem Bereich ablöst. Die betroffenen Stellen können mit einem Stück der Folie so reparieren, dass es im Nachhinein kaum auffällt.

Mit etwas handwerklichem Geschick kannst Du dein Boot auch selbst folieren. Die Folien sind relativ dick und lassen sich dadurch einfach handhaben. Die Folie kann, wenn man sie auf dem Boot platziert hat, problemlos wieder abgezogen und neu positioniert werden. Der Kleber kann erst richtig haften, sobald Du die Folie mit dem Rakel fest angedrückt und erwärmt hast. Auch knicke in der Folie sind kein Problem, denn sie lassen sich durch erwärmen der betroffenen Stelle in Kürze wieder entfernen. Das Verkleben der Folie gelingt am besten zu zweit.